2017-2019  Atelier Jerz, Melanie Reiche-Jerzewski.

Namensgebung
Viele meiner Arbeiten haben eine Inspiration oder Bedeutung.
Die Namen der Schmuckstücke unterstreichen dies.
Eine kleine Einführung:
"Akelei"
Der Name stammt von einer Blume ab. Sie blüht bei mir im Garten und ich liebe ihren Schwung der Blüte, den ich im Ring aufgegriffen habe.
"Contour"
Bei dieser Serie sind die Längen der Spitzen unterschiedlich und schaffen damit einen unterschiedlichen Konturenverlauf.
"Karla"
Karla bedeutet die "Freie".
Und so frei ist die Möglichkeit als Trägerin selbst seine Kombination auszuwählen.
Beim Ohrstecker-Wechselsystem Karla kann zwischen diversen Steinen und Perlen kombiniert werden.
Weiter entwickelt habe ich die Plattengröße für Ohrhakenvariationen Karla I und Karla II.
Später entstand eine Erweiterung mit der Platte "Flora", die, wie der Name sagt, floral ist.
"Karoline"
In allen vier Ecken soll Liebe drin stecken.
Ein Ring mit einer Krappenfassung in viereckiger Form...Karo. Sehr schön als Vorsteckring und gerne verwendet als Verlobungsring.
"Kira"
Eine Variante zum Ohrstecker- und Ohrhakensystem Karla. Die kleine Schwester sozusagen, die es nur als Ohrhaken gibt, kombiniert mit farbigen Edelsteintropfen.
"LysSten"
Immer mal wieder verschlägt es uns als kleine Familie auf die Insel Römö in Dänemark. Wir genießen die Natur und die Langsamkeit und spielen lange an den weitläufigen Stränden. Da ist der erste Steinhaufen entstanden, der sich im Laufe der Zeit als Designidee in meinem Kopf gebildet hat und nun Form angenommen hat. Ich wählte die dänischen Namen "Lys" und "Sten" aus, sie bedeuten "Licht" und "Stein".
"Tyra"
Die schlichte und gerade Fassung umschließt an zwei Seiten den Edelstein. Wie ein kleiner konischer Tiegel schützt er den Stein und ragt empor über allem anderen. Eine schöne Ergänzung zum Ring Violet und zu schlichten Trauringen.
"Vera"
Diese Ringserie habe ich meiner Omi Vera gewidmet. Das Ornament in der Fassung ist an den Jugendstil angelehnt.
"Violet"
Man könnte denken, das mich die Farbe inspiriert hat. Das ist nicht so.
Es ist der wundervolle Name meiner Mutter, die immer an mich geglaubt hat und alle Kreativität gefördert und geschätzt hat.
Ich verdanke ihr, das ich das bin was ich bin. Die zwei Fassungen stehen für sie und mich, vereint auf einem Ring und dabei doch für sich.
Die Individualität gekenntzeichnet durch unterschiedliche Steine- und Perlenmöglichkeiten.